Leid

Im Schutze der Nacht schlich er sich an

Im Schutze der Nacht, raubtiergleich

Im Schutze der Nacht, aus Angst, entdeckt zu werden.

 

 

Eine kleine Provokation, eine unbedeutende Bewegung

Keine Liebe, keine Reue

als der Asphalt sich rot färbt.

 

Das Gesetz der Straße? Das Gesetz der Natur?

Wer kennt da schon den Unterschied...

Keine Zeugen. Ein paar Angehörige.

 

Zweiter Mord der Familie vor Gericht angetan.

Das Raubtier kommt frei. Kein Augenkontakt, viel Arroganz.

Er ist doch ganz normal. Wie kann das sein?

 

Fragen.